#DoItLikeOffenbach
Mehr machen aus unserem Land!

Oliver Stirböck

Ihr FDP-Abgeordneter aus Offenbach-Stadt

Über mich

Im Hessischen Landtag
Sprecher für:
Digitalisierung
Europapolitik (Brexit-Beauftragter der FDP-Fraktion im HLT)

Mitglied im:
Ausschuss für Digitales und Datenschutz
Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
Europaausschuss

Meine Idee für Hessen
Hessen ist eine der attraktivsten Regionen Europas: landschaftlich, kulturell, ökonomisch. Doch der Schein trügt. Hessen zehrt von den Erfolgen seiner Vergangenheit. Bei Wirtschaftswachstum und in Bildungsrankings befindet sich Hessen im Durchschnitt.  Die Infrastruktur ist marode. Digital hat uns das Baltikum abgehängt. Die Welt verändert sich. Doch die Landesregierung verändert nichts. Sie gefällt sich selbst und betreibt Gefälligkeitspolitik: Statt etwa in die Qualität von Erziehung und Mobilität zu investieren, verteilt sie gefühlte Wohltaten: kostenlose Kita-Plätze und RMV-Freifahrtickets. Statt die Zukunft des Wirtschaftsstandortes zu sichern, vermarktet sie Sonnendächer. Die Landesregierung beschäftigt sich mit Wohlfühldebatten – nicht mit dem Wohl der Menschen. Als Offenbacher bin ich es gewohnt, aus wenig viel zu machen. Und verstehe nicht, warum sie in Wiesbaden aus viel wenig machen. Es braucht etwas mehr Offenbacher Spirit. #DoItLikeOffenbach! So wollen wir die nächste Stufe Hessen zünden, Hessen wieder spitze machen.

Meine politischen Erfahrungen
Für Offenbach setze ich mich politisch seit über 30 Jahren ein. Seit 1993 als Stadtverordneter, seit 2001 dort als Fraktionsvorsitzender, seit 2016 auch in der Regionalversammlung Südhessen. Meine Themen: Stadtentwicklung, Kultur und Wirtschaftsförderung. Als ehemaliger stellvertretender Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen und Mitglied im Präsidium der hessischen FDP konnte ich überregional viele politische Erfahrungen sammeln.

Privat & beruflich
Ich koche gerne, liebe Skifahren und Inline-Skaten. Außerdem erfülle ich als nunmehr 50-jähriger gerne Klischees... und bin begeisterter Golfer. Ich habe in Frankfurt BWL studiert und bin Diplom-Kaufmann. Seit knapp 20 Jahren selbständig.

Meine Ideen für Hessen

Digitalisierung

Hessen muss endlich ins 21. Jahrhundert ankommen und die Chancen der Digitalisierung wahrnehmen und ausnutzen. #Digitalfirst

Europa

Als Bundesland im Herzen Europas und als internationaler Finanz-, Forschungs-, Verkehrs- und Industriestandort, muss Hessen in Brüssel präsenter sein. #ZukunftEuropa #HesseninBrüssel

Wirtschaft

Hessen soll als Bundesland im Herzen Europas wieder Wirtschaftswachstums-Land Nr. 1 in Deutschland sein. Daher wollen wir die #InnovationRegion in Deutschland werden. #BembelundBlockchain

Meine Ideen für Offenbach

Wirtschaft

In Offenbach zeigen wir, wie Hessen gelingen kann. Und machen die Stadt zu einem Hotspot für digitale Technologien mit einem „House of Tomorrow“ als Kombination aus Forschung & Entwicklung sowie Gründerzentrum. #SiliconOffenbach

Infrastruktur

Den ÖPNV metropolenfähig machen, damit sich Rhein-Main als Metropolregion auf Augenhöhe mit Paris oder London bewegt. #MehrParisUndLondonWagen #Südtangente

Bildung

Aus Brennpunktschulen Talentschulen machen. Schulen in schwierigen Gebieten brauchen beste Lehrer und Ausstattung. Damit Kinder etwa aus Offenbach genauso gute Chancen haben wie Kinder aus Kronberg. #StartUpsStartenInDerSchule

Neuigkeiten

Hessen ist einer der Finanzplätze Europas. Aber bei den innovativen FinTechs liegt Hessen abgeschlagen hinter Berlin, Hamburg und München zurück. Das ist nur ein Symptom für die hessische Sklerose. Das muss sich ändern. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vor 1 Tag  ·  

Auf Facebook ansehen

Die Reaktionen auf den jüngsten Vorstoß der CDU, Schulgebäude hierzulande mit Hessischer-, Europäischer- und Deutschlandflagge auszustatten, könnten nicht unterschiedlicher ausfallen. "Wertevermittlung" finden die Anhänger der Union, "Reine Symbolpolitik" sagen die Gegenstimmen.

Wir Freie Demokraten wollen schnelles Internet, WLAN und Cloud-Zugang im Klassenzimmer, Tablets in den Schulranzen und digitale Klassenbücher statt leerer Symbolik vor unseren Schulen. Denn unsere Schüler und Lehrkräfte verdienen beste Rahmenbedingungen für weltbeste Bildung. Schulen gehören digitalisiert, nicht beflaggt!

Deine Meinung ist gefragt: Kulturelle Identifikation durch Flaggen vor unseren Schulen? Doch nicht mehr als eine bloße Geste? Oder sind nicht doch fehlende Gigabit-Anschlüsse das größere Problem?
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vor 2 Tage  ·  

Auf Facebook ansehen

Steuererklärung, einfach, unbürokratisch und papierlos, ganz ohne Formulare, Aktenberge und Steuerberater, auf dem "virtuellen Bierdeckel" - was hierzulande noch nach ferner Zukunftsmusik klingt, ist in Estland bereits seit 20 Jahren Alltag. Die nötigen Daten zur Einkommens- und Vermögenslage werden von der Behörde automatisch bei Arbeitgeber, Versicherung und Bank abgerufen. Der Bürger muss lediglich die erhobenen Daten überprüfen, bevor die Steuererklärung mit einem Klick in Richtung Finanzamt gesendet wird. Im Gegenzug liegen Rückzahlungen bereits wenige Tage später auf dem Bankkonto.

Deine Meinung ist gefragt: Elektronische, vorgefertigte Steuererklärung mit Daten, die das Finanzamt selbst abruft. Gute Idee oder datenschutzrechtlich bedenklich?
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vor 1 Woche  ·  

Auf Facebook ansehen

Meldungen der Landtags-Fraktion

  • 3.12.19

    LENDERS zur Mietpreisbremse

    Gesetz lässt sich nicht umsetzen Mieter kennen keine Vergleichsgrößen Landesregierung gibt Schwierigkeiten zu WIESBADEN [...]

  • 2.12.19

    ROCK zu Condor

    Condor macht nächsten Schritt für erfolgreiche Restrukturierung Lösung aus britischer Geiselhaft zwingend notwendig Aktuelle [...]

  • 2.12.19

    DR. NAAS zum Moped-Führerschein mit 15

    Moped-Führerschein schon mit 15 ermöglichen Gesellschaftliche Teilhabe auf dem Land Landesregierung soll Bedenken aufgeben [...]

Aus dem Blog

04.11.19, 12:31 Uhr

PM: STIRBÖCK in Vorstand der Parlamentarier der Europaunion gewählt

Weiterlesen >>

31.10.19, 12:10 Uhr

PM: STIRBÖCK zu Transparenz im ÖPNV

Weiterlesen >>

22.10.19, 12:21 Uhr

PM: STIRBÖCK zum einjährigen Bestehen des Mobilfunkpakts

Weiterlesen >>

Kontakt

Meine Politik basiert auf Meinungsaustausch und Diskussion mit Ihnen. Kontaktieren Sie mich gern, teilen Sie mir Ihre Meinung, Ihre Sorgen und Wünsche mit und beteiligen Sie sich so aktiv an der politischen Arbeit:

  • persönlich
  • über die sozialen Medien
  • über das Kontaktformular

Sprechen Sie mich gern auch auf Veranstaltungen an oder beteiligen Sie sich an Podiumsdiskussionen. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Ihr Oliver Stirböck

Informationen über den Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sofern Sie über unser Kontaktformular Kontakt mit uns aufnehmen möchten, um sich über uns und/oder Veranstaltungen zu informieren und/oder allgemeine Fragen zu stellen, müssen Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse angeben. Die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens ist freiwillig. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre Daten nur, um Ihre jeweilige Anfrage beantworten zu können; eine anderweitige Datenverwendung findet nicht statt.